Landesweiter Warntag NRW am 05.09.2019

Landesweiter Warntag NRW
Nach der Premiere im vergangenen Jahr wird es auch 2019 in Nordrhein-Westfalen wieder einen landesweiten „Warntag“ geben. Daher werden am Donnerstag, 5. September, um 10 Uhr alle NRW-Kommunen ihre vorhandenen Warnmittel proben. Über die Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des
Bundes) wird zudem landesweit eine Probewarnmeldung versendet.
In diesem Jahr steht der „Warntag NRW“ unter dem Motto „Zusammen warnen“. Denn was viele nicht wissen: Beim Thema Warnung sind neben der Feuerwehr viele beteiligt, unter anderem der Deutsche Wetterdienst (DWD), der öffentlich-rechtliche Rundfunk und die Kommunen. Daher soll über das Zusammenspiel und die unterschiedlichen Aufgaben und Funktionen der beteiligten Akteure informiert werden.
Ziel des vom NRW-Innenministerium erlassenen „Warntag“ ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und Informationen und Tipps zu geben, damit die Menschen im Ernstfall richtig reagieren und sich auch selbst helfen können. Der landesweite „Warntag“ findet seit 2018 jährlich an jedem ersten Donnerstag im September statt. Unterschiedliche Ereignisse der letzten Jahre, wie z.B. Unwetter, Großbrände etc., haben jedoch gezeigt, dass sich die Menschen oftmals nicht ausreichend gewarnt und informiert fühlen. Vielen sind die unterschiedlichen Warnmittel nicht bekannt ebenso wie die Bedeutung der Warnsignale und die Frage nach dem richtigen Verhalten im Ernstfall.
In der Gemeinde Roetgen sind zur Zeit keine Sirenen zur Warnung der Bevölkerung vorhanden. Diese werden jedoch in wenigen Jahren vorhanden sein, sodass bei zukünftigen Warntagen auch hier Sirenensignale zu hören sein werden.
Warn-App NINA für Smartphones
NRW-Innenminister Herbert Reul hat im vergangenen Jahr den landesweiten„Warntag“ins Leben gerufen, um die kommunalen Warnkonzepte gebündelt zu proben und Schwachstellen zu erkennen. Nur so kann dauerhaft sichergestellt werden, dass im Notfall alles reibungslos läuft. Der „Warntag“ 2018 stieß auf viel Interesse – nicht nur in NRW. So soll er ab 2020 sogar bundesweit durchgeführt werden. NRW hat dabei somit eine Vorreiterrolle eingenommen.
Über die Internetseite www.warnung.nrw
hat das NRW-Innenministerium ausführliche Informationen zum Thema Warnung und zum landesweiten„Warntag“bereitgestellt. Dort finden Sie auch den neuen Flyer 2019 und den Flyer 2018 („Basiswissen“) in verschiedenen Sprachen zum Download.
Über den Link https://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA.html gibt es unter dem Suchwort Warn-App Nina mehr Infos zur kostenlosen Warn-App Nina.

KONTAKT

Gemeindeverwaltung Roetgen

Hauptstraße 55
52159 Roetgen

Telefon: 02471 18-0
Telefax: 02471 18-89

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag, Mittwoch und Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 12:00 Uhr

14:00 bis 15:30 Uhr

Donnerstag
08:00 bis 12:00 Uhr

14:00 bis 17:30 Uhr

© 2017 Gemeinde Roetgen | Hauptstraße 55 | 52159 Roetgen | Telefon: 02471 18-0 | Impressum & Datenschutz