Hilfreiche Informationen zum Hochwasser

Hilfsangebote für Betroffene des Hochwassers

In überregionalen Spendenaktionen wurden einige Geldmittel gesammelt, die über die Sozial- und Wohlfahrtsverbände bereitgestellt werden. Bezogen auf unser Gemeindegebiet hat auch der Caritasverband für die Region Eifel e. V. die Aufgabe der Verteilung von Spenden übernommen:


https://www.caritas-eifel.de

Mit zunehmendem Abstand zum Hochwasserereignis, stellt die psychologische Verarbeitung des Erlebten eine immer größere Herausforderung dar. Die Arbeiterwohlfahrt bietet eine psychologische Telefonberatung für Betroffene und Helfende in Hochwassergebieten unter der Telefonnummer 0800 296 000 an. Mehr Informationen gibt es hier:


https://www.awo-lifebalance.de/hochwasser

Informationen weiterer Sozial- und Wohlfahrtsverbände sind angefragt und folgen.

Busverkehr in Rott und Mulartshütte

Aktuell findet in Mulartshütte und teilweise in Rott kein Busverkehr statt. Hintergrund ist der Zusammenbruch der Brücke in Richtung Vennwegen. Die ASEAG arbeitet zusammen mit Straßen.NRW an einer Umleitungslösung und hat der Gemeinde heute zugesagt bis zum Schulbeginn auf jeden Fall eine Lösung gefunden zu haben. Wir bleiben dran.

UPDATE vom 10.08.2021:
Es gibt Neuigkeiten von der ASEAG, was die Busverbindungen angeht. Für die Linien 61 und 67 steht die ursprünglich auch im Rahmen der Baumaßnahme in Venwegen vorgesehene Umleitungsstrecke über Zweifall nach Mulartshütte zum Schuljahresbeginn grundsätzlich zur Verfügung. Dabei ist vorgesehen, dass jetzt im Rahmen des „Notfahrplans“ einzelne Fahrten der Linie 67 den Ortsteil Venwegen zusätzlich auch mit einer Stichfahrt bedienen und dann weiter über Breinig und Zweifall nach Mulartshütte und weiter bis nach Roetgen verkehren. Aufgrund der wesentlich längeren Umleitungsstrecke benötigt die Linie 67 hier auch deutlich mehr Fahrzeit zwischen Walheim und Roetgen. Derzeit wird mit einer Fahrzeitverlängerung von ca. 20 Minuten kalkuliert. Die Linie 61 wird überwiegend in Venwegen enden. Da die Linie 61 bis auf wenige Fahrten planmäßig zwischen Breinig und Venwegen pendelt, ist diese von der fehlenden Brücke in Mulartshütte weitestgehend nicht betroffen. Der V-Wagen (Linie 502) morgens von Zweifall bzw. von Vicht aus nach Vossenack ist von der fehlenden Brücke ebenfalls nicht betroffen, so dass diese Verbindung nach Vossenack zum Gymnasium voraussichtlich wie bisher durchgeführt werden kann. Der genaue „Ersatzfahrplan“ für die betroffenen Linien mit Berücksichtigung der Umleitungsstrecke ist final allerdings noch nicht endgültig fertiggestellt und wird voraussichtlich bis Ende der Woche vorliegen. Die betroffenen Schulen werden noch gesondert über die geänderten Buszeiten informiert werden.

Soforthilfe der StädteRegion

Die StädteRegion hat der Gemeinde Roetgen 100.000 € für Soforthilfen zur Verfügung gestellt. Auf Basis einer Dringlichkeitsentscheidung des Rates der Gemeinde Roetgen erfolgt die Weitergabe an Betroffene wie folgt:

# Betroffene Haushalte, die die Soforthilfe des Landes beantragt und zugebilligt bekommen haben, erhalten zusätzlich zur Soforthilfe des Landes 1.000 € pro Haushalt.

# Eine gesonderte Beantragung ist NICHT erforderlich. Es genügt die Beantragung der Soforthilfe des Landes. Diejenigen, die die Soforthilfe des Landes bereits beantragt oder bereits ausgezahlt bekommen haben, erhalten den Betrag i. H. v. 1.000 € zusätzlich.

# Die Zusatzzahlung zur Soforthilfe des Landes ist auf 100 Fälle begrenzt. Über die Anträge, die am letzten Tage eingehen, entscheidet notfalls das Los. Sollten bis zum 31.08.2021 weniger als 100 Anträge eingehen, wird der Restbetrag auf die bereits eingegangenen Anträge verteilt und nachträglich zusätzlich gewährt.

# Die Zubilligung der Soforthilfe des Landes bleibt von der Weitergabe der Soforthilfe der StädteRegion unberührt.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie hierzu Fragen haben.

Containerstandorte

Die Containerstandorte am Todt und in der Kalfstraße werden zum Wochenende hin aufgelöst. Der Standort Wervicqplatz wird am Montag aufgelöst. Bitte nutzen Sie die bisherigen Standorte sodann nicht mehr zur Abladung von Sperrgut etc. Auf die reguläre kostenfreie Sperrgutabfuhr in Roetgen sei in diesem Zusammenhang hingewiesen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn durch diese Vorgehensweise für Sie ein Problem entsteht.

Sperrgutcontainer in Rott

Der Sperrgutcontainer am Waldfriedhof in Rott wurde zuletzt nur noch mit Müll gefüllt, der mit dem Hochwasser nichts zu tun hat. Daher wird dieser Containerstandort zeitnah aufgelöst. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie in Rott noch hochwasserbedingten Entsorgungsbedarf haben, der über die anderen Standorte nicht abgedeckt werden kann.

Ausstellen von Hochwasserbescheinigungen

Gerne stellen wir Ihnen bei Bedarf eine Bescheinigung aus, dass Sie vom Hochwasser betroffen sind. Bitte melden Sie sich unter 02471 18-60 oder per Mail an anke.thoma@roetgen.de, wenn Sie vom Hochwasser betroffen sind und eine solche Bescheinigung benötigen. Für die betroffenen Bewohner in Mulartshütte und am Todt haben wir die Bescheinigung bereits vorab ausgestellt und auf den Postweg gebracht.

Weiterleitung von Spenden als Flutopferhilfe für Bürger*innen von Mulartshütte

Durch den Bürgerverein Mulartshütte e.V werden die eingegangenen Spenden an die vom Hochwasser betroffenen Bürger*innen der Ortschaft Mulartshütte als Flutopferhilfe weitergeleitet. Die Beantragung von Flutopferhilfe erfolgt mittels anliegender Datei an den Bürgerverein Mulartshütte e.V.:

Antrag-Fragebogen-Flutopfer.pdf

Soforthilfe des Landes NRW

Das Land informiert unter nachfolgendem Link über die Soforthilfe. Auf der Website steht auch das Antragsformular zur Verfügung.

https://www.land.nrw/de/soforthilfe

Die Antragsfrist auf Soforthilfen ist am 31.08.2021 abgelaufen.

Vorhaltung von Sandsäcken

Wie bereits mitgeteilt, dürfen die ausgegebenen Sandsäcke zur (hoffentlich in weiter Ferne liegenden) erneuten Verwendung vorgehalten werden. An evtl. noch im öffentlichen Raum vorhandenen Sandsäcken dürfen Sie sich bedienen.

Hotline

Die Gemeinde Roetgen steht Ihnen wie gewohnt weiterhin telefonisch zur Verfügung: 02471 18-0.

Informationen der StädteRegion Aachen zum Hochwasser

Die StädteRegion bietet auf ihrer Homepage zahlreiche Informationen zum Hochwasser und zu Hilfsangeboten:

https://www.staedteregion-aachen.de/de/navigation/aemter/oeffentlichkeitsarbeit-s-13/aktuelles/pressemitteilungen/starkregen-unwetterlage#c74119

Schäden durch Überflutungen an gewässeranliegenden Grundstücken

Der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) bittet betroffene Bürger um Mithilfe bei der Erfassung von Schäden an gewässeranliegenden Grundstücken.

Weiterführende Informationen und das dazu errichtete Online-Portal hat der WVER unter folgendem Link veröffentlicht:

Hochwasserfolgen: Schadenserfassung an Gewässermauern und Beseitigung von Unrat

Hilfestellung bei Fragen und Schäden durch die Überflutung können direkte Anlieger von Gewässern direkt beim WVER unter der folgenden Adresse einholen:

Wasserverband Eifel-Rur
Eisenbahnstraße 5
52353 Düren
Tel.: 02421 494-0
Fax: 02421 494-1508
Mail: kontakt@wver.de
De-Mail: kontakt@wver.de-mail.de
Postanschrift: Postfach 102564, 52325 Düren Zuständige Mitarbeiterin für den Bereich der Gemeinde Roetgen ist Frau Carmen Braun.

Schäden an Denkmälern

Das Hochwasser 2021 hat umfangreiche Schäden auch an Denkmälern verursacht. Das Amt für Denkmalpflege im Rheinland, LVR hat hierzu Informationen zusammengestellt:

Hochwasser 2021 – Fachinformationen und erste Hilfestellungen – LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland

Hinweis: Gemäß § 9 Denkmalschutzgesetz sind grundsätzlich alle Arbeiten an und in einem Baudenkmal erlaubnispflichtig. Betroffene werden gebeten, sich zur Schadenserfassung sowie zur Abstimmung der weiteren Vorgehensweise mit den Unteren Denkmalbehörden in Verbindung zu setzen.

Ansprechpartner der Gemeinde Roetgen:
1) Nicole Braun, Mail: nicole.braun@roetgen.de, Tel.: 02471 – 1895
2) Sabine Frings, Mail: sabine.frings@roetgen.de, Tel.: 02471-1830

Hochwasserschutzfibel

Diese Hochwasserschutzfibel gibt Hinweise und Arbeitsanleitungen, damit bei der Mehrzahl der zukünftigen Hochwasserereignisse schädigende Auswirkungen vermieden beziehungsweise abgemindert werden. Sie soll vor allem bei Wohngebäuden Anwendung finden.

Hochwasserschutzfibel

KONTAKT

Gemeindeverwaltung Roetgen

Hauptstraße 55
52159 Roetgen

Telefon: 02471 18-0
Telefax: 02471 18-89

ÖFFNUNGSZEITEN
Sprechstunden nach Terminvergabe

Montag
08:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag
14:00 bis 15:30 Uhr

Donnerstag
14:00 bis 17:30 Uhr

Außerhalb der offenen Sprechstunden nur nach Terminvereinbarung

© 2017 Gemeinde Roetgen | Hauptstraße 55 | 52159 Roetgen | Telefon: 02471 18-0 | Impressum & Datenschutz